Bitcoin registra un nuevo récord en el 2020: ¿se llenará la brecha de CME de 9.600 dólares?

Bitcoin ha registrado oficialmente un nuevo récord para el 2020 tras el incremento de hoy. Sin embargo, hay una brecha en los futuros de CME entre 9.600 y 9.900 dólares que aún no se ha llenado.

Hace una hora, el precio de Bitcoin Trader alcanzó un nuevo en 2020 al llegar a los 11.000 dólares. Esto viene después de que BTC superara la barrera psicológica de los 10.500 dólares hoy mismo. ¿Es una trampa para toros o el comienzo de otro mercado alcista?

¿El precio de Bitcoin ha alcanzado oficialmente un nuevo máximo en el 2020, el mercado alcista aquí?

Cuando un tribunal federal de EE.UU. declaró a Bitcoin como „dinero“ el viernes, y respondió mostrando signos de vida al romper un rango de operaciones lateral, la comunidad criptográfica ciertamente no esperaba una corrida de 11.000 dólares.

Pero después de un fin de semana verde y una carrera que superó los 10.500 dólares, aquí estamos. BTC saltó otro 5% para redondearlo. La máxima criptodivisa ha subido un 53 por ciento en lo que va de año.

Según algunos analistas como Mohit Sorout de Bitazu Capital, el mercado de Bitcoin supuestamente se estaba preparando para este gran movimiento en respuesta al patrón de tendencia descendente de varios años desde el rally alcista de 2017.

También piensa que esto podría ser „el comienzo de algo verdaderamente masivo“. Comentando el rally, el reputado operador y analista de criptografía, Josh Rager avivó la posibilidad de que el precio de Bitcoin cerrara por encima de los 11.555 dólares esta semana.

Eso, según él, sería una confirmación explícita de un nuevo mercado alcista.

BTC – imagina si Bitcoin cierra por encima de 11.555 dólares en el gráfico semanal esta próxima semana (sí, podría retroceder antes o cerrar por debajo).

Pero un cierre por encima de ese nivel en el gráfico semanal sería una confirmación clara y total

¿Qué pasa con los futuros de CME? ¿Es una trampa para toros?

La última subida de Bitcoin a 11.000 dólares ha dejado una enorme brecha en los futuros de CME entre el área de 9600 – 9900 dólares. El observador de la industria Chris Dunn se apresuró a señalarlo. Según él, si la brecha se cierra, podría resultar en la destrucción de un montón de jugadores minoristas sedados con lúpulo.

Pero un informe de Bloomberg Crypto Market que salió el mes pasado dice lo contrario. Según la literatura oficial, los analistas de los principales medios de comunicación piensan que „las tendencias favorables en el comercio de futuros de Bitcoin en la CME“ apoyarán el precio de la BTC por encima del nivel de 10.000 dólares. Para citar el informe:

Una prima estabilizadora en el precio de los futuros de Bitcoin está apoyando al mercado e indica un interés más institucional de compra y retención. El promedio de 30 días de los futuros de Bitcoin negociados por la CME vs. el precio difundido por Bloomberg se ha recuperado de la reciente caída, que tocó fondo por encima de la depresión anterior. Nuestro gráfico muestra que los futuros promedian un poco más del 1% por encima del precio de Bloomberg (XBTUSD).

En general, según Bloomberg, hay una evidente apreciación del interés institucional en Bitcoin como un activo rentable para invertir. Cualquier actividad en CME sólo apoyará el caso del alza a largo plazo.

Investoren zahlen eine Prämie für innovative Wertmarken

Ist DeFi eine massive Blase? Investoren zahlen eine Prämie für innovative Wertmarken

Zwei Bewertungsmethoden deuten darauf hin, dass das DeFi hier bleiben wird und weit davon entfernt ist, überbewertet zu werden. Innovative Protokolle wie Aave und Synthetix werden im Vergleich zu MakerDAO stärker nachgefragt, entsprechend ihrem potenziellen Aufwärtspotenzial.

Die Debatte um DeFi-Token-Bewertungen hat die Krypto-Investoren bei Bitcoin Era gespalten. Ein Indikator deutet darauf hin, dass LEND mit einer Prämie gehandelt wird, weil der Markt die Produktinnovation von Aave bewertet

Mit derselben Innovationsmetrik ist auch die SNX derzeit unterbewertet

Ist DeFi eine massive Blase oder fair bewertet? Zwei Bewertungsmethoden können helfen, einige Antworten zu geben, die zeigen, warum Protokolle wie Aave und Synthetix im Vergleich zu MakerDAO mit einem Aufschlag gehandelt werden.

Die Bewertung von Marken ist eine Kunst, keine Wissenschaft

Investoren und Analysten sind sich uneins darüber, wie DeFi-Projekte bewertet werden sollen. Das hat sie jedoch nicht davon abgehalten, die Zahlen auf einer relativen Basis zu berechnen. Es gibt zwei Bewertungsmethoden, die sich durch die Bilanz und den Gesamtwert oder durch Innovation und potenzielles Potenzial nach oben abheben. Beide Bewertungsmethoden sollten auf alle DeFi-Marken auf einer relativen Basis angewendet werden.

Angesichts des jüngsten DeFi-Kapitalisierungsbooms gibt es eine Vielzahl gegensätzlicher Meinungen darüber, ob DeFi derzeit unter- oder überbewertet ist. Einige Anleger sind der Ansicht, dass es klug ist, den Schwung zu nutzen, solange er anhält. DeFi hat eine so hohe Anzahl von Erwähnungen in Veröffentlichungen wie nie zuvor erreicht und wurde im Juni zum fünfthäufigst erwähnten Thema im Zusammenhang mit Kryptographie, sagte Joshua Frank vom Analysedienst TheTie. Doch Investoren sind vorsichtig, wenn sie ihr Kapital in Vermögenswerten parken, die in nur wenigen Monaten bereits um Hunderte von Prozentpunkten gestiegen sind.

Crypto Briefing betrachtet Aave, Compound, Maker und Synthetix von einem fundamentalen Standpunkt aus und bewertet sie gegeneinander mit einem rollenden Verhältnis zwischen Marktkapitalisierung und Gesamtwert.

Bemerkenswert ist, dass das Verhältnis von Total Value Locked (TVL) in den verschiedenen Protokollen nicht einheitlich ist. Die TVL von Compound ist eine Funktion der freien Sicherheiten (Gesamtangebot minus Kreditaufnahme), während die TVL von Synthetix der Gesamtwert der SNX ist, die im Protokoll gestapelt ist. Nichtsdestotrotz bietet sie einen breiten Überblick darüber, wie der Marktwert eines Tokens bewertet wird.

Evaluierung der vier wichtigsten DeFi-Token

Vom Innovationsstandpunkt aus gesehen sind Aave (LEND) und Synthetix (SNX) sicherlich vor MakerDAO (MKR) und Compound (COMP). Wenn es jedoch um die schiere Größe der Vermögenswerte in der Bilanz eines Protokolls geht, stechen Maker und Compound hervor. Doch was hat der Marktwert mehr: eine große Bilanz oder eine Innovation?

Der Blick auf die Marktkapitalisierung laut Bitcoin Era allein reicht nicht aus, denn größere Bilanzen rechtfertigen eine höhere absolute Bewertung. Die Unterteilung der Marktkapitalisierung durch TVL hilft dabei, dies zu berücksichtigen, da sie zeigt, wie sich die Marktkapitalisierung eines Tokens neben dem in seinem Protokoll festgelegten Wert bewegt.

LG CNS ist Partner von Evernym bei der Entwicklung eines Blockchain-basierten Identitätssystems

Laut einem Artikel, der am 26. Mai 2020 von der Nachrichtenagentur Yonhap veröffentlicht wurde , hat die südkoreanische IT-Serviceeinheit LG LGS Co. eine Partnerschaft mit der kanadischen Evernym Inc. geschlossen, um ein Blockchain-fähiges ID-System zu entwickeln.

Partnerschaft zur Stromversorgung von Blockchain-basierten digitalen ID-Lösungen

Die Blockchain-Technologie ist nach wie vor in weiten Teilen der traditionellen Industrie und der aufstrebenden Bitcoin Profit Sektoren weit verbreitet. In jüngster Zeit hat LG CNS – die IT-Serviceeinheit des in Seoul ansässigen Elektronikgiganten LG – mit Evernym ein Memorandum of Understanding (MoU) unterzeichnet, um globale Standards für den DID-Service (Decentralized Identifier) ​​festzulegen.

Pro sachnahen Quellen werden die beiden Unternehmen auch gemeinsam Blockchain-basierte DID-Lösungen und periphere Geschäftsmodelle entwickeln.

DID-Lösungen haben in jüngster Zeit aufgrund der verschiedenen Sicherheits- und Vertrauensprobleme, die mit zentralisierten ID-Lösungen verbunden sind, an Fahrt gewonnen. Mit DID haben Benutzer die vollständige Kontrolle über die digitale Identität und Informationen, ohne dass zentrale Registrierungs- oder Zertifizierungsstellen beteiligt sind.

Für die Uneingeweihten ist Evernym ein führender Name im Bereich der selbstsouveränen Identität (SSI). Das kanadische Unternehmen hat maßgeblich an der Entwicklung von DLT-DID-Lösungen (Distributed Ledger Technology) mitgewirkt, die den Benutzern die Kontrolle über ihre digitalen Identitäten zurückgeben.

Bisher hat Evernym mehrere Initiativen ergriffen, um die Verwendung und Einführung blockchain-fähiger digitaler Identitätslösungen zu fördern, einschließlich der Gründung der Sovrin Foundation zur Verwaltung einer Allianz von DID-Technologieunternehmen. Darüber hinaus leitet Evernym derzeit das World Wide Web Consortium, um globale Standards für DID-Dienste zu entwickeln und umzusetzen.

Krypto bei Bitcoin Circuit auf neue Allzeithochs

Demokratisierung digitaler Identitäten über Blockchain

DLT-basierte digitale Identitätslösungen haben einen erheblichen Anstieg der Nachfrage verzeichnet, da Fälle von Datenverlust und Diebstahl durch große Technologiekonglomerate immer häufiger auftreten.

Im vergangenen Jahr berichtete BTCManager , dass NEC und IDB Lab mit Bitcoin Argentina – einer argentinischen Nichtregierungsorganisation – zusammengearbeitet haben, um eine Blockchain-basierte digitale Identitätslösung zu entwickeln, die die Inklusivität fördert und den Zugang der Einwohner von Buenos Aires zu hochwertigen Waren und Dienstleistungen verbessert.

In diesem Sinne berichtete BTCManager im Dezember 2019, dass das deutsche DLT-Projekt IOTA angekündigt habe, auf die Entwicklung des Unified Identity Protocol (UIP) hinzuarbeiten – einer Implementierung digitaler Identität, die von Tangle unterstützt wird.

Crypto.com launches its Visa card to 31 countries

Crypto.com continues to conquer countries with its Visa MCO card, the latest targets being 31 European countries.It recently announced that it has started sending its Visa MCO cards to 31 countries in Europe, making it the only crypto card provider to offer cards in Asia, the European Union and the United States.

Will crypto currencies replace credit cards in the future?

The Crypto.com MCO Visa was one of the first on the market when it was launched in 2018. Now, in retrospect, the card has managed to gain acceptance around the world.

Crypto.com’s latest move regarding its Visa card has been to gain acceptance in 31 markets in Europe, including 27 European Union member states, including Switzerland, Iceland and Norway. This is an addressable market of nearly 530 million people.

Previously, Crypto.com’s Visa card was only available for the United States and Asia.

But now it seems that consumers in the European Union have started to demand the Visa MCO. Kris Marszalek, CEO of Crypto.com, said that the recent action is another step in his goal to dominate the world.

Spotify and Netflix free for using crypto card: To good to be true?

What’s it all about?
It seems that the rapid acceptance of the MCO Visa came about because it has one of the best cash-back rates, which can be paid in crypto currencies and redeemed for cash. This is in addition to other benefits it offers, such as free Netflix and Spotify subscriptions.

Also, unlike most cards, the Corona Millionaire – Bitcoin Investor – Bitcoin Method – Bitcoin Future – Bitcoin Evolution has no interest charges, no annual fees, and no withdrawal fees.

However, if you want to unlock better rewards, you’ll need to invest in crypto currencies.

To apply for the Visa MCO card, you must first download the mobile application from Crypto.com. According to the information available, the approval process is fast and straightforward.

Once you have been approved, you can immediately access the lowest level of the card. The second step would be to unlock the next levels of the card by doing MCO staking.

As you increase the level, the card offers greater benefits to its users. But, to effectively advance, you need to maintain more and more MCOs.

There are a total of five levels of Visa MCO cards. Some of them offer 100% refunds on Spotify, Netflix and/or Amazon Prime, ATM withdrawals at no extra charge, inter-bank fees and much more.

It’s important to note that MCO is the cryptomoney issued by Crypto.com in the Ethereum Blockchain.

China beauftragt Sensetime mit der Verwaltung seiner digitalen Währung

Sensetime, das weltweit am höchsten bewertete Startup für künstliche Intelligenz (KI), wird seine Spitzentechnologie dem Team zur Verfügung stellen, das Chinas bevorstehende digitale Währung aufbaut. Am Montag gab das Unternehmen bekannt, einen Vertrag mit dem chinesischen Institut für digitale Währungsforschung unterzeichnet zu haben, das Chinas elektronische Zahlung für digitale Währungen (DC / EP) aufbaut.

Laut der South China Morning Post wird sich das Startup auf die Verbesserung der „Risikokontrolle und der operativen Fähigkeiten“ im chinesischen Finanzsektor konzentrieren

Sensetime mit Sitz in Hongkong ist bekannt für seine Gesichtserkennungstechnologie, die von der Microblogging-Website Weibo hier verwendet wird, und seine Bilderkennungstechnologie, die vom Technologieriesen Huawei verwendet wird.

Chinas digitale Währung wird derzeit in einer öffentlichen Beta in vier Pilotregionen, Shenzhen, Xiongan, Chengdu und Suzhou, getestet. Es soll im Mai in Betrieb gehen und zur Zahlung von Reisekosten an Staatsbedienstete verwendet werden

Wie Decrypt berichtet hat, wird das DC / EP eng in das chinesische Finanzsystem integriert sein. Der digitale Yuan wird von der chinesischen Zentralbank kontrolliert, aber über eine Auswahl von Geschäftsbanken ausgegeben. Es wird chinesischen Bürgern über beliebte Finanz-Apps wie Alipabas Alipay und Tencent’s WeChat zur Verfügung stehen. Alibaba unterstützt auch Sensetime.

Bitcoin

Ist Chinas digitale Währung in die öffentliche Beta gegangen?

Laut einem Bericht des Finanzdienstleistungsunternehmens Huatai Securities wird es drei Zentren geben, die für die Verwaltung der mit der digitalen Währung verbundenen Daten verantwortlich sind. Ein Zentrum verwaltet die Verwendung der Währung, ein anderes die Registrierung jeder Person, die die Währung verwenden möchte, und ein drittes analysiert die vom System erstellten Finanzdaten.

Vielleicht wird ein vierter benötigt, um sicherzustellen, dass die KI nicht außer Kontrolle gerät.

Das düstere Muster dieses Spitzenkryptos zeigt viel

Das düstere Muster dieses Spitzenkryptos zeigt, dass ein massiver Rückgang bevorstehen könnte

Der immense Aufwärtstrend, der während des gesamten Jahres 2019 zu beobachten war, schwappte bis ins Jahr 2020 hinein, wobei der marktweite Aufwärtstrend im Januar und Februar den Krypto bei Bitcoin Circuit auf neue Allzeithochs schickte. Selbst angesichts der intensiven Baisse der letzten Wochen konnte LINK eine gewisse parabolische Dynamik entwickeln.

Krypto bei Bitcoin Circuit auf neue Allzeithochs

Diese Dynamik könnte jedoch nicht allzu lange anhalten, da die Krypto-Währung derzeit einige Anzeichen von Schwäche zeigt, da sie ein Muster bildet, das demjenigen von Ethereum auffallend ähnlich ist, das es vor seinem Absturz von seinen Höchstständen von 290 USD im Jahr 2020 gesehen hat.

Wenn sich dieses Muster so entwickelt wie bei der ETH, könnte Chainlink bald einen Kapitulationsrückgang erleben, der zu neuen Jahrestiefstständen führt.
Chainlink blinkt mit zunehmendem Widerstand Anzeichen kurzfristiger Schwäche

Zum Zeitpunkt des Verfassens dieses Artikels wird Chainlink um über 4% auf seinen derzeitigen Preis von $3,37 gehandelt, was einen bemerkenswerten Anstieg gegenüber den Tagestiefstständen von $3,11 markiert, die gestern festgelegt wurden, als die Bullen versuchten, eine scharfe Abwärtsbewegung zu katalysieren.

Die Stärke, die Bitcoin in den vergangenen Tagen zu verzeichnen hatte, reichte jedoch aus, um kleinere Kryptos wie LINK zu stärken, wobei sich die Benchmark-Kryptowährung derzeit einem starken Widerstand um die $7.000 nähert.

Obwohl Bitcoin dazu neigt, Chainlink einige Anleitungen zu geben, ist es wichtig, sich vor Augen zu halten, dass die Krypto-Währung dazu tendiert, eine unabhängige Dynamik zu entwickeln,

Kurzfristig könnte die Preisaktion des Kryptos Bären begünstigen, wobei ein populärer Händler anmerkte, dass er aufgrund des starken Widerstands, dem er sich derzeit im mittleren $3,00-Bereich ausgesetzt sieht, einen Rückgang der Krypto-Währung in Richtung ihrer Unterstützung bei $2,80 erwartet.

„Mir gefällt dieser LINK Short, weil sowohl die USD- als auch die BTC-Charts auf Widerstand stoßen. Ich mag es im Allgemeinen nicht, den zinsbullischsten Namen im Raum zu leerverkaufen, aber an diesem Punkt halte ich es für sinnvoll“, bemerkte der Händler, während er auf das untenstehende Chart zeigte.

Krypto-Kettenglied LINK – Dieses Muster könnte ein Grabzeichen für die Krypto sein

Es ist wichtig anzumerken, dass ein Händler der Meinung ist, dass LINK ein ähnliches technisches Muster zeigt wie Ethereum vor seinem Rückgang von Jahreshöchstständen von fast $300.

Ein anderer populärer Händler sprach über diese Möglichkeit in einem Tweet, während er sich auf einen Seite-an-Seite-Vergleich der technischen Muster der beiden Kryptos bezog, und es scheint eine auffallende Ähnlichkeit zu geben.

„ETH Spitze vs. LINK potenzielle Spitze. Wyckoff-Dreiecksverteilung (Volumenanalyse)“, erklärte er.

Die kommenden Tage sollten diese rückläufige Möglichkeit entweder bestätigen oder entkräften, aber wenn sie sich bewahrheitet, könnte die Krypto-Währung bald einen massiven Rückgang der Kapitulation erleben, der sie zu neuen Tiefstständen seit Jahresbeginn führt.

Bitcoin kann mit seinen Q1-Tiefs seine starken Marktgrundlagen nicht in den Schatten stellen

Bitcoinfeuerwerk

Die Digital-Asset-Branche ist so beschaffen, dass es nur einer falschen Bewegung auf dem Markt bedarf, damit die Kritiker reagieren und die Branche mit ihren ungebetenen Meinungen überschütten.

Ein ähnliches Szenario spielte sich im Falle von Bitcoin im Jahr 2020 ab. Das weltweit größte Digital Asset hat sich 6 Wochen lang direkt vor einer Korrektur am 14. Februar versammelt. Nach dem Rückzug erhielt die Münze in der ersten Märzwoche einen weiteren Aufwärtslauf, woraufhin der Markt nach Süden ging, wirklich nach Süden.

Während viele nach dem Absturz Bitcoin abschrieben, ist es nicht unzutreffend zu behaupten, dass die Situation ein wenig übertrieben war.

Die Fundamentaldaten von Bitcoin bleiben stark

Der Absturz von Bitcoin am 12. März war zugegebenermaßen schrecklich, aber bestimmte langfristige Grundlagen wurden dadurch nicht beeinträchtigt.

Laut Glassnode ist die Zahl der Bitcoin-Adressen, die nicht Null sind, seit dem Jahreswechsel gestiegen. Ende Dezember lag die Zahl der Nicht-Null-Adressen bei etwa 26,5 Millionen, und Ende März hatte die Zahl die 30-Millionen-Marke überschritten.

Auch die Zahl der BTC-Adressen mit 1 BTC erreichte am 14. März mit 795.630 ein Allzeithoch. Zum Zeitpunkt der Drucklegung lag die Zahl der Adressen bei 795.200, im Laufe des Jahres 2020 war sie jedoch relativ höher.

Auch das durchschnittliche Handelsvolumen von Bitcoin Trader nahm im Laufe des Jahres weiter zu, und in der 3. Märzwoche war das Handelsvolumen sogar bis Mitte 2009 hoch. Das anhaltend hohe Handelsvolumen deutete darauf hin, dass das Netzwerk von BTC trotz des Preisrückgangs beständig aktiv war.

Schwierigkeitsanpassung und Rätsel der Bergarbeiter

Viele spekulierten, dass die Bergarbeiter während dieser bärischen Wende am stärksten betroffen sein würden, da eine dritte Halbierung nur noch 6 Wochen entfernt ist.

Auch das Netzwerk von Bitcoin wurde einer schwierigen Anpassung unterzogen, aber viele erkannten nicht die positive Seite davon. Eine Anpassung der Bitcoin-Schwierigkeiten nimmt den Druck von den Bergarbeitern und schafft ein Gefühl der Stabilität.

Eine solche Neueinstellung des Systems ermöglicht es der Bergbauindustrie, ihre Produktionseffizienz neu zu bewerten, da sich der Preis konsolidiert und die Nutzer ihre Aufmerksamkeit auf die Spotmärkte richten.

Zuvor war berichtet worden, dass eine Mehrheit der Bergleute betroffen wäre, wenn Bitcoin nach der Halbierung des Preises unter dem Break-even-Punkt bleiben würde. Da die Break-even-Bewertung zwischen $10k-$15k liegt, würde eine Periode des Contango die Bergbauindustrie übernehmen, wenn der Erwerb von BTC auf den Spotmärkten effizienter wäre als der Bergbau.

Bergleute mit schwachen Händen würden ihren Kurs ändern, um Bitcoin zu erwerben, und eine Netzüberlastung wird zwischen starken Bergleuten kein Thema sein.

Bitcoin könnte die „Finanzkrise“ eher früher als später überwinden

Auch auf dem traditionellen Markt ist ein Zustand des Chaos zu beobachten, da verschiedene Regierungen schon bald ihre Konjunkturprogramme zur Bekämpfung wirtschaftlicher Widrigkeiten auf den Weg bringen.

Bitcoin befindet sich bereits auf dem Weg der Erholung, und angesichts des derzeitigen Backwardation-Zyklus in der traditionellen Anlageklasse könnte Bitcoin die bärischen Ketten vor dem Aktien- oder Anleihenmarkt durchbrechen.